Arbeit an Schulen

Gemeinsam mehr erreichen


Ein wichtiges und zugleich schwieriges soziales Umfeld für Kinder und Jugendliche ist die Schule. Hier gelten nicht nur klare Regeln und es herrscht schon früh Erwartungs- und Leistungsdruck, sondern es geht auch um soziale Aspekte in Bezug auf Mitschüler und Lehrkräfte.

Das Problem- und Konfliktpotenzial ist also groß. Verborgene Konflikte und Bedürfnisse äußern sich bei jungen Menschen häufig durch Verhaltensauffälligkeiten oder Leistungsstörungen in der Schule. Ebenso kann es zu ernsten Fällen von Mobbing kommen. Nicht zuletzt sehen sich auch die Schulen durch die gestiegenen Anforderungen in Bezug auf die Ganztagesbetreuung von Schülern immer neuen Herausforderungen gegenüber. Mit einem Team eigener Fachkräfte leisten wir an mittlerweile vier Schulen in unserer Region tatkräftige Unterstützung.

Jugendsozialarbeit an Schulen


Die Jugendsozialarbeit in der Schule (JaS) ist eine Leistung der Jugendhilfe mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche bei ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu unterstützen. Sie leistet einen Beitrag dazu, soziale Benachteiligungen auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden.

Das KJH St. Josef ist derzeit an zwei Schulen in Schrobenhausen engagiert:

Michael-Sommer-Mittelschule (seit Schuljahr 2008/09)

Franziska-Umfahrer-Grundschule (seit Schuljahr 2015/16)

Unsere Aufgabengebiete und Angebote:

  • Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern durch Einzelarbeit und Gruppengespräche
  • Unterstützung bei der beruflichen Orientierung (in der Mittelschule)
  • Planung und Durchführung von Gruppenangeboten und Projekten
  • Beratung und Unterstützung von Eltern bei Erziehungs- oder Schulproblemen
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Einrichtungen
  • Nachmittagsgruppe

Träger: Kinder- und Jugendhilfezentrum St.Josef

Finanziert wird die Jugendsozialarbeit an Schulen durch die Stadt Schrobenhausen, den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

Ansprechpartnerin für die Michael-Sommer Mittelschule

Angelika Vogt

Dipl. Soz. Päd. (FH)

08252/88055-3116 08252/9091822


Ansprechpartner - Schulkooperationen

Herr Semle

Bereichsleitung

08252/898737


 

Kooperation mit Schulen


Auf Grund der hohen Anforderungen an die Schulen, Kinder ganztägig zu betreuen, haben wir in Zusammenarbeit mit einigen Schulen aus der Region neue Betreuungsangebote entwickelt. Derzeit bestehen folgende Kooperationen:

  • Franziska-Umfahrer-Grundschule Schrobenhausen:
  • Im Schuljahr 2010/2011 wurde die erste Ganztagesklasse in der Grundschule eröffnet. Gemeinsam mit der Schulleitung und den Lehrkräften wurde ein Kooperationsmodell entwickelt, bei dem das KJH St. Josef sowohl die Mittagsbetreuung der Kinder übernimmt, als auch am Nachmittag die Unterrichtseinheiten "Bewegung, Sport" und "kreatives Gestalten".
    4 gebundene Ganztagesklassen, Klassenstufen 1-4
  • Flexible Trainingsklasse an der Mittelschule Karlshuld:
  • Ab September 2019 startet diese neue Schulkooperation.
  • Michael-Sommer-Mittelschule
  • Seit dem Schuljahr 2011/2012 können die aus den bestehenden Kooperationen gewonnenen Erfahrungen auch in Nachmittagsangebote der Michael-Sommer-Mittelschule Schrobenhausen einfließen. Aktuell bestehen 2 gebundene Ganztagesklassen.
 
  • Dr. Walter-Asam Schule Neuburg -Aresing –Schrobenhausen:
  • Neuburg: 2 offene GTK (Ganztagesklassen), Klassenstufen 1-4
    Aresing: 1 offene GTK, Klassenstufen 1-4
    Schrobenhausen: 1 offene GTK, Klassenstufen 5-9
  • Sonderpädagogisches Förderzentrum Neuburg an der Donau mit Außenstellen Schrobenhausen und Aresing

Für unser Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef stellt das Engagement an Schulen ein neues, spannendes Aufgabenfeld dar. Uns ist es besonders wichtig, dass Schülerinnen und Schüler auch außerhalb der offiziellen Unterrichtszeiten kompetent betreut werden. Zudem bringen unsere Fachkräfte ihr fachlich fundiertes Wissen aus der Gruppenarbeit der Kinder- und Jugendhilfe mit in die Schülerbetreuung und können zugleich Kinder mit Auffälligkeiten oder Förderbedarf frühzeitig erkennen und ihnen Hilfe anbieten.

Schulbegleitung


In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Neuburg- Schrobenhausen bieten wir für SchülerInnen mit Hilfebedarf eine individuell abgestimmte Schulbegleitung an.

Unsere Aufgabengebiete und Angebote:

  • Begleitung und Unterstützung im Unterricht: Hilfestellung bei Klassenzimmerwechsel, Erinnern an Klassenregeln, Handeln bei Krisen, Unterrichtsinhalte weitergeben
  • Hilfe im sozialen Umgang mit den Mitschülern: Vermittlung sozialer Kontakte, Sensibilisierung der Mitschüler, Unterstützung bei Gruppenarbeiten
  • Unterstützung im Umgang mit den Lehrern
  • Kooperation mit den Eltern

Um einen möglichst hohen Standard zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Teamgespräche mit den Mitarbeiter/-Innen durch. Bei Bedarf wird auch Supervision angeboten.

Ansprechpartner für Schulbegleitung

Herr Semle

Bereichsleitung

08252/898737